Münchner Physik-Kolloquium

Das Münchner Physik-Kolloquium ist das Podium der physikalischen Forschung im Münchner Raum. Es wird gemeinsam von den beiden Universitäten und den entsprechenden Max-Planck-Instituten veranstaltet. Die Vorträge berichten über aktuelle Themen der Physik und angrenzender Gebiete und spiegeln den interdisziplinären Charakter der modernen Physik wider.

Beginn der Veranstaltungen ist um 17:15 Uhr, sofern keine besondere Anfangszeit vermerkt ist. 

Sämtliche Vorträge sind öffentlich bei freiem Eintritt. 

Programm

06. November 2023, 17:00–19:00 Uhr
PH HS2: Münchner Physik-Kolloquium: Fundamental symmetries in nuclei: Tackling the strong interaction and hunting for new physics

Speaker: Prof. Dr. Michael Ramsey-Musolf, Shanghai Jiao Tong University, China and University of Massachusetts-Amherst, USA

13. November 2023, 17:00–19:00 Uhr
PH HS2: Münchner Physik-Kolloquium: Cosmology with strongly lensed supernovae

Speaker: Prof. Dr. Sherry Suyu, Technische Universität München

20. November 2023, 17:00–19:00 Uhr
LMU H030: Münchner Physik-Kolloquium: On the potential foundation of proteins in the origin of life quest

Speaker: Prof. Dr. Roland Riek, ETH Zürich, Switzerland

27. November 2023, 17:00–19:00 Uhr
PH HS2: Münchner Physik-Kolloquium: Scattering amplitudes for precision physics: how mathematics informs fundamental physics

Speaker: Prof. Dr. Lorenzo Tancredi, Technische Universität München

22. Januar 2024, 17:00–19:00 Uhr
PH HS2: Münchner Physik-Kolloquium: Semiconductor quantum optics: from artificial atoms to atomically thin materials

Speaker: Prof. Dr. Jonathan Finley, Walter Schottky Institut and Technische Universtiät München

29. Januar 2024, 17:00–19:00 Uhr
LMU H030: Münchner Physik-Kolloquium: Invitation to positive geometry in particle physics and cosmology

Speaker: Prof. Dr. Johannes Henn, Max-Planck-Institut für Physik, Garching

05. Februar 2024, 17:00–19:00 Uhr
PH HS2: Münchner Physik-Kolloquium: Functional nanophotonics with spectrally selective metasurfaces

Speaker: Dr. Andreas Tittl, Ludwig-Maximilians-Universität München

Die Darstellung wird möglichst allgemeinverständlich gehalten, um auch physikalisch interessierte Zuhörer aus dem industriellen oder schulischen Bereich anzusprechen. Die Vortragenden sind ausgewiesene Fachleute auf dem jeweiligen Gebiet, zum Teil auch neu nach München berufene Wissenschaftler, die sich in diesem Rahmen einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen wollen. Das Kolloquium stellt insbesondere für die Studierenden der Physik eine einfache Möglichkeit dar, im Laufe eines Jahres alle wichtigen Arbeitsgebiete der gegenwärtigen physikalischen Forschung kennen zu lernen.

Es ist erklärtes Anliegen des Münchner Physik-Kolloquiums, die räumliche Trennung der Physik in die verschiedenen Forschungsstandorte in München und Garching durch eine gemeinsame Veranstaltung zu überbrücken. Dazu soll auch der alternierende Wechsel des Veranstaltungsorts beitragen.

Das aktuelle Programm kann unter folgender Adresse eingesehen werden: